Sofi Oksanen mit dem Budapest Grand Prize 2014 ausgezeichnet!

Sofi Oksanen

Vom 24. bis 27. April findet das Internationale Literaturfestival in Budapest statt. Ehrengast und Gewinnerin des diesjährigen Budapest Grand Prize ist die finnische Schriftstellerin Sofi Oksanen.

Die Jury: »Die Geschichte des von den Sowjets besetzten Estlands, das durch eine entbehrungsreiche Zeit ging, ist fester Bestandteil ihrer Arbeit, ferner die komplexe Beziehung zum benachbarten Finnland. Darüber hinaus gehören Genderfragen und Gewalt gegen Frauen zu den Themen ihrer Arbeit.«

Mit dem Preis wurden bereits herausragende Autoren der Weltliteratur ausgezeichnet, darunter Mario Vargas Llosa, Günter Grass, Bret Easton Ellis und Umberto Eco. Oksanen ist die erste finnische und zweite weibliche Autorin, die den Preis erhält.

Das Festival wird von der Hungarian Publishers and Booksellers Association in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse ausgerichtet.

Bei Kiepenheuer & Witsch ist zuletzt ihr Roman Stalins Kühe erschienen. Der neue Roman Als die Tauben verschwanden folgt im Herbst 2014.


Stalins Kühe

Sofi Oksanen

Stalins KüheRoman

gebunden mit SU, Erscheinungsdatum: 16.08.2012

Ein furioser Roman über ein in der Literatur nicht beachtetes Thema

Anna hat alles im Griff. Sie dient einer »Herrin«, der Bulimie, denn es gibt nichts Wichtigeres für sie, als einen vollkommenen Körper zu besitzen und unangreifbar zu sein.

Annas Eltern trennen sich, als ihre ...


Alle Bücher von Sofi Oksanen