»Nachts ist es leise in Teheran« auf der Shortlist des ZDF "aspekte"-Literaturpreises 2016

Nachts ist es leise in Teheran
Shida Bazyar

Das Finale des ZDF-“aspekte”-Literaturpreises für das beste literarische Debüt des Jahres 2016 haben fünf Romane erreicht. Shida Bazyar steht mit ihrem Debüt »Nachts ist es leise in Teheran« auf der aktuellen Shortlist. Weitere nominierten Titel sind »Wir kommen« von Ronja von Rönne, »Der Fuchs« von Nis-Momme Stockmann, »Vor der Zunahme der Zeichen« von Senthuran Varatharajah und »Hool« von Philipp Winkler.

Das ZDF vergibt den “aspekte”-Literaturpreis seit 1979 für das beste deutschsprachige Prosa-Debüt. Er ist mit 10.000 Euro dotiert. Der Preis war in der Vergangenheit fast immer Start einer großen literarischen Karriere. Mit ihm wurden Autoren wie Thomas Hürlimann, Ingo Schulze, Zoë Jenny, Stefan Thome, Eugen Ruge, Hanns-Josef Ortheil, die spätere Büchnerpreisträgerin Felicitas Hoppe und die spätere Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller ausgezeichnet.

Der Preisträger oder die Preisträgerin des ZDF-“aspekte”-Literaturpreises 2016 wird am Freitag, 07. Oktober 2016 in “aspekte” bekannt gegeben.
Mitglieder der aktuellen Jury sind Jana Hensel (Autorin), Ursula März (Die Zeit), Daniel Fiedler (Redaktionsleiter ZDF Kultur Berlin) und Volker Weidermann (“Das Literarische Quartett“, Der Spiegel).
Die Preisverleihung findet am Donnerstag, 20. Oktober um 11:30 Uhr am ZDF-Stand im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt.

Wir freuen uns mit Shida Bazyar über diese Nominierung und drücken alle Daumen!


Nachts ist es leise in Teheran

Shida Bazyar

Nachts ist es leise in TeheranRoman

gebunden mit SU, Erscheinungsdatum: 18.02.2016

Eine aufrüttelnde Familiengeschichte zwischen Revolution, Flucht und deutscher Gegenwart

Vier Familienmitglieder, vier Jahrzehnte, vier unvergessliche Stimmen. Aufwühlend und anrührend erzählt Shida Bazyar eine Geschichte, die ihren Anfang 1979 in Teheran nimmt und den Bogen spannt ...