Klaus Modick erhält den Rheingau Literatur Preis 2015

für »Konzert ohne Dichter«

Konzert ohne Dichter
Klaus Modick

Klaus Modick erhält für Konzert ohne Dichter, das bereits seit 25 Wochen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste steht und rund 90.000 Mal verkauft wurde, den Rheingau Literatur Preis 2015.
Der Preis wird in diesem Jahr bereits zum zweiundzwanzigsten Mal im Rahmen des Rheingau Literatur Festivals vergeben. Er ist mit 11.111 Euro und 111 Flaschen Rheingauer Weins dotiert. Die Preisverleihung mit Lesung des Preisträgers findet am 27. September 2015 um 11.00 Uhr im Rahmen des Rheingau Literatur Festivals auf Burg Schwarzenstein statt. Die Laudatio hält Dr. Alf Mentzer (Literaturredakteur hr2-kultur).

Der Verlag Kiepenheuer & Witsch gratuliert Klaus Modick ganz herzlich zu dieser Auszeichnung!



Die Begründung der Jury

»[…] Im komplexen literarischen Zusammenspiel von Erinnerungen und erzählter Gegenwart entfaltet Klaus Modick ein vielschichtiges Doppelportrait zweier gegensätzlicher Künstlerpersönlichkeiten und entfaltet zugleich ein faszinierendes Panorama der Worpsweder Gemeinschaft zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Mit seiner Lesart von Vogelers monumentalem Gemälde »Das Konzert« als magischer Vergegenwärtigung des abwesenden Rilkes formuliert Klaus Modick ein prägnantes Sinnbild für die paradoxe Wirkungsweise der Kunst, die Bedeutung gerade dort erzeugt, wo sie Leerstellen lässt.«


Konzert ohne Dichter

Klaus Modick

Konzert ohne DichterRoman

gebunden mit SU, Erscheinungsdatum: 09.02.2015

Die Chronique scandaleuse Worpswedes: Rilke und Vogeler, ihr Werk und die Frauen – und ein epochales Gemälde

In seinem neuen Roman erzählt Klaus Modick die Entstehungsgeschichte des berühmtesten Worpsweder Gemäldes, von einer schwierigen Künstlerfreundschaft – und von der ...