21.05.2013

Katja Lange-Müller erhält Kleist-Preis 2013

Die bereits vielfach ausgezeichnete Berliner Schriftstellerin Katja Lange-Müller wird mit dem Kleist-Preis 2013 ausgezeichnet. Im Verlag Kiepenheuer & Witsch erschien von ihr zuletzt der Roman Böse Schafe.

Der Kleist-Preis

»Der jährlich zu vergebende Kleist-Preis ist mit den ausgewiesenen EUR 20.000,- einer der bestdotierten deutschen Literaturpreise. Die Preissumme wird gestiftet von der Verlagsgruppe Georg von Holzbrinck, dem Beauftragten der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und der Medien, der Senatsverwaltung für Wissenschaft und Forschung (Berlin) und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.« (Quelle: Webseite der Heinrich von Kleist Gesellschaft)

Am 17. November 2013 wird die hochdotierte Auszeichnung im Berliner Ensemble überreicht. Die Laudatio hält Nike Wagner, die als Vertrauensperson der Jury auch die Preisträgerin bestimmt hat.
Der renommierte Kleist-Preis hat eine lange Tradition. In den zehner und zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurden u.a. Hans Henny Jahnn, Bertolt Brecht, Robert Musil oder Anna Seghers ausgezeichnet. Nach der Wiederbegründung des Preises 1985 hießen die Preisträger u.a. Alexander Kluge, Thomas Brasch, Heiner Müller, Ernst Jandl, Monika Maron, Herta Müller, Hans Joachim Schädlich, Martin Mosebach, Gert Jonke, Daniel Kehlmann, Wilhelm Genazino, Arnold Stadler, Sibylle Lewitscharoff und zuletzt Navid Kermani.

Die Berliner Zeitung über Katja Lange-Müller:

»Katja Lange-Müller nimmt einen besonderen Platz in der deutschen Literatur ein. Sie hat einen mikroskopisch genauen und weitwinkel-klaren Blick für Milieus und Personen. Sie erfindet für sie eine Sprache, die sich so echt liest wie der Wirklichkeit abgelauscht und die zugleich von hoher verdichtender und analytischer Kunst zeugt. (Quelle: Berliner Zeitung )

Katja Lange-Müller bei Kiepenheuer & Witsch, eine Auswahl:

Böse Schafe

Katja Lange-Müller

Böse SchafeRoman

gebunden mit SU, Erscheinungsdatum: 27.08.2007

»Wie ich vor vielen Jahren war: jünger, schöner und meistens neben dir.«

Westberlin im Jahr 1987: Soja, gelernte Setzerin, Republikflüchtling, Aushilfsblumenhändlerin mit weitem Herzen, trifft Harry, groß, frei, still-entschlossen, abgründige Vergangenheit, düstere Zukunft. Und ...


Die Enten, die Frauen und die Wahrheit

Katja Lange-Müller

Die Enten, die Frauen und die WahrheitErzählungen

gebunden mit SU, Erscheinungsdatum: 20.02.2003

»Katja Lange-Müller ist eine Meisterin des Understatement.« Katharina Döbler, NZZ

Das Leben steckt voller Geheimnisse – Katja Lange-Müllers Erzählungen aus den letzten acht Jahren sind Kabinettstücke der genauen Beobachtung. Lakonisch und komisch berichten sie von ...


Die Letzten

Katja Lange-Müller

Die LetztenAufzeichnungen aus Udo Posbichs Druckerei

gebunden mit SU, Erscheinungsdatum: 01.10.2000

"Der Holzwurm tickt schon lange im Gebälk."

Wohl niemand, der diese Geschichte gelesen hat, wird so schnell das Panoptikum von Originalen, das Quartett der umwerfenden Verlierer-Typen vergessen, die in den späten siebziger Jahren die Belegschaft von Udo Posbichs privatem Satz- und ...


Verfrühte Tierliebe

Katja Lange-Müller

Verfrühte Tierliebe

eBook, Erscheinungsdatum: 21.09.2009

Auf den ersten Blick erzählt Katja Lange-Müller in den beiden Teilen ihres neuen Buchs zwei kuriose Ereignisse aus der Kindheit und Jugend einer Frau: Im achten Schuljahr wird die triste Routine des Schulalltags unterbrochen durch den Auftritt eines Mannes, der den Schülern in der Aula ...