Jonathan Crown für »Sirius« mit dem Prix du Cercle de l’Union Interalliée 2017 ausgezeichnet

Für seinen außergewöhnlichen Roman Sirius erhielt Jonathan Crown in Paris einen außergewöhnlichen Literaturpreis:

Der mit 2000 € dotierte Prix du Cercle de l’Union Interalliée 2017 (Catégorie Roman ètranger/ Category translated fiction) wurde Jonathan Crown am 19. April 2017 in einem exklusiven Anwesen des Clubs Cercle de l’Union Interalliée in der Rue du Faubourg-Saint-Honoré unweit der Champs Elysées verliehen.

Der 1917 zur Stärkung der alliierten Kräfte im 1. Weltkrieg gegründete Club Cercle de l’Union Interalliée vergibt seit 1983 einen jährlichen Literaturpreis für französische Belletristik, und seit einigen Jahren auch einen Preis für fremdsprachige Literatur. Bei allen preisgekrönten Romanen geht es immer um Geschichte oder Gesellschaftserinnerungen. Jonathan Crown ist nun in diesem Jahr nach Vorgängern wie Joy Sorman, Barrico, Olga Lossky, Neil Leishon der insgesamt sechste ausländische Preisträger.



Ausgezeichnet wurde die bei Presses de la Cité erschienen französische Übersetzung von Crowns Roman Sirius, mit dem sich ein sehr spezieller Zeitzeuge zu Wort meldet:

Sirius ist ein kleiner Foxterrier. Sirius wird ins Berlin des Jahres 1938 hineingeboren, als jüdischer Hund im Haushalt der Familie Liliencron. Der Roman erzählt seine Lebensgeschichte, angefangen bei den November-Pogromen bis hin zum Ende des Zweiten Weltkriegs.

Weltgeschichte – und mittendrin Sirius, der unfreiwillige Held. Erst ist er Emigrant, dann Hollywoodstar, später Zirkusattraktion und schließlich Hitlers Schoßhund. Was für ein Schicksal!

Er trifft sie alle, die Reichen, Schönen, Mächtigen: Fred Astaire, Marlene Dietrich, Billy Wilder, Peter Lorre, Conrad Hilton, Jack Warner, Rita Hayworth, Cary Grant, Eva Braun, John Wayne, Albert Speer, Professor Sauerbruch, Frank Sinatra, Hermann Göring, Fritz Lang, Winston Churchill u.v.a.m.

Eine irrwitzige Screwball-Comedy – atemberaubend erzählt, zauberhaft poetisch und bei aller abgründigen Komik zutiefst anrührend.

»Der Sensationshund dieser Literatursaison. Selten ist ein Buch so intelligent und witzig!« KulturSPIEGEL



Jonathan Crown

Jonathan Crown, ist das literarische Alter Ego von Christian Kämmerling, einem der führenden deutschen Journalisten. Er war Mitbegründer und Chefredakteur des SZ-Magazin, das in den Neunzigerjahren Furore machte.



Sirius

Jonathan Crown

SiriusRoman

Broschur, Erscheinungsdatum: 08.04.2016

»Der Sensationshund dieser Literatursaison. Selten ist ein Buch so intelligent und witzig!« KulturSPIEGEL

Ein außergewöhnlicher Zeitzeuge meldet sich zu Wort: der kleine Foxterrier Sirius. Er wird ins Berlin des Jahres 1938 hineingeboren, als jüdischer Hund im Haushalt der Familie ...