VG WORT – Außerordentliche Mitgliederversammlung

Von Helge Malchow

Zum Anlass der außerordentlichen Mitgliederversammlung hat die FAZ gestern eine Darstellung der komplizierten Situation veröffentlicht, in der sich die VG WORT nach dem Urteil des Bundesgerichtshofes vom 21. April befindet. Als Verlegerischer Geschäftsführer des Verlags Kiepenheuer & Witsch weise ich auf diesen Artikel von Michael Hanfeld hin, weil er den Sachverhalt aus der Sicht des Verlags Kiepenheuer & Witsch trotz aller Kompliziertheit korrekt darstellt und die Gefahren beschreibt, die sich aus einer Auflösung der gemeinsamen Rechtevertretung von Autoren und Verlagen auch und gerade für Autoren ergeben.
Welches der richtige Weg für Autoren und Verlage ist, die aus dem BGH-Urteil entstandene Situation zu überwinden und zu einem fairen Miteinander zurückzukehren, wird hoffentlich Hauptthema der außerordentlichen Mitgliederversammlung sein.