Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte »Kriminalroman« geht an Tom Hillenbrand

für »Drohnenland«

Drohnenland

Am 30. April wurden im Rahmen der Criminale in Büsum die Preisträger der Friedrich-Glauser-Preise 2015 und des Hansjörg-Martin-Preises 2015 geehrt.
Unser Autor Tom Hillenbrand hat den Friedrich-Glauser-Preis in der Kategorie »Kriminalroman« gewonnen, der mit 5.000 € dotiert ist. Weitere Preise gingen an Heikedine Körting (Ehrenglauser), Sascha Arango (Kriminalroman Debüt), Christiane Geldmacher (Kriminal-Kurzkrimi) und Ulrike Rylance/Lisa Hänsch (Hans-Jörg-Martin-Preis »Kinder- und Jugendkriminalroman«).

Außerdem ist »Drohnenland« einer von zwölf nominierten Krimis für den ersten CRIME COLOGNE AWARD, der mit 3.000 € Euro dotiert ist.

Wir gratulieren Tom Hillenbrand ganz herzlich zu dieser Auszeichnung und drücken ihm für den CRIME COLOGNE AWARD die Daumen!

Der Preis

Der Friedrich-Glauser-Preis wird jährlich von der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur – dem SYNDIKAT – in den vier Kategorien »Kriminalroman«, »Debüt-Kriminalroman«, »Kurzkrimi« und »Ehrenglauser« ausgelobt. Die Preisgelder werden vom SYNDIKAT e.V., dem Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur, gestiftet. Zusätzlich wird der Hansjörg-Martin-Preis für den besten Kinder- und Jugendkrimi verliehen.


Drohnenland

Tom Hillenbrand

DrohnenlandKriminalroman

Broschur, Erscheinungsdatum: 15.05.2014

Alles wird überwacht. Alles ist sicher. Doch dann geschieht ein Mord, der alles infrage stellt.

Wozu Zeugen vernehmen, wenn all ihre Bewegungen und Gespräche bereits auf einer Festplatte archiviert sind? Warum Tatorte begehen, wenn fliegende Polizeidrohnen bereits alles ...