Feridun Zaimoglu ist Mainzer Stadtschreiber 2015

Feridun Zaimoglu ist der neue Mainzer Stadtschreiber 2015. Die Antrittslesung fand am 18.2. in Mainz statt.

Der Literaturpreis ist mit 12.500 € dotiert. Außerdem erhält der Stadtschreiber für ein Jahr das Wohnrecht in der Stadtschreiberwohnung im Gutenberg-Museum in Mainz. Feridun Zaimoglu ist der 31. Preisträger des seit 1985 von der Stadt Mainz in Kooperation mit dem ZDF und 3sat verliehenen Literaturpreises.

Der Verlag Kiepenheuer & Witsch gratuliert Feridun Zaimoglu herzlich zu dieser Auszeichnung!


Feridun Zaimoglu

Feridun Zaimoglu, geboren 1964 im anatolischen Bolu, lebt seit 35 Jahren in Deutschland. Er studierte Kunst und Humanmedizin in Kiel, wo er seither als Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist arbeitet. Er war Kolumnist für das ZEIT-Magazin und schreibt für die Welt, die Frankfurter Rundschau, DIE ZEIT und die FAZ.
2002 erhielt er den Hebbel-Preis, 2003 den Preis der Jury beim Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt und 2004 den Adelbert-von-Chamisso-Preis. Im Jahr 2005 war er Stipendiat der Villa Massimo in Rom. Im selben Jahr erhielt er den Hugo-Ball-Preis und 2007 den Grimmelshausen-Preis, 2008 den Corine-Preis für seinen letzten Roman Liebesbrand und 2010 den Jakob-Wassermann-Literaturpreis.

Alle Bücher von Feridun Zaimoglu