26.10.2012

Christian Kracht erhält den Wilhelm Raabe-Literaturpreis 2012

Imperium

Auszeichnung für den Roman »Imperium«

Der Verlag Kiepenheuer & Witsch gratuliert seinem Autor Christian Kracht, einem der bedeutendsten deutschsprachigen Schriftsteller der Gegenwart, zum diesjährigen Wilhelm-Raabe-Literaturpreis.

Aus der Begründung der Jury:

»Die deutschen Kolonien zu Kaiser Wilhelms Zeiten waren schon häufiger Gegenstand der erzählenden Literatur. Doch noch nie so farbig schillernd, so böse komisch, phantastisch realistisch, pathologisch weltbeglückend, so schräg verzerrt wie in Christian Krachts Roman Imperium

Mit dem Wilhelm Raabe-Literaturpreises zeichnen die Stadt Braunschweig und der Deutschlandfunk alljährlich ein in deutscher Sprache verfasstes erzählerisches Werk aus, das einen besonderen Stellenwert in der literarischen Entwicklung des Autors markiert. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Rainald Goetz, Wolf Haas, Katja Lange-Müller, Andreas Maier, Jochen Missfeldt, Ralf Rothmann und Sibylle Lewitscharoff.

Der Wilhelm Raabe-Literaturpreis wird am 4. November 2012 in Braunschweig verliehen. Die Laudatio hält der Schriftsteller Clemens J. Setz. Die Preisverleihung wird am 24. November 2012 ab 20:05 Uhr in der Sendung Studio LCB (Deutschlandradio) ausgestrahlt.

Anlässlich der Verleihung des Wilhelm Raabe-Literaturpreises findet am Vorabend, dem 3. November 2012, im Kleinen Haus des Staatstheaters Braunschweig eine Lange Nacht der Literatur statt. Namhafte Literaturredakteure stellen preisgekrönte Autoren in Lesungen und Gesprächen vor.

Alle lieferbaren Titel von Christian Kracht im Verlag Kiepenheuer & Witsch