Carol Janeway starb gestern im Alter von 71 Jahren

Mit großem Schmerz haben wir heute die Nachricht vom plötzlichen Tod unserer Kollegin Carol Janeway vom US- amerikanischen Verlag Alfred Knopf erhalten. Carol Janeway war nicht nur eine liebenswerte und gebildete Partnerin, über die wir jahrzehntelang zahlreiche Lizenzverträge für Übersetzungen aus der US amerikanischen Literatur abgeschlossen haben. Sie war v.a. einer der wenigen noch intakten Brückenpfeiler zwischen der deutschsprachigen und der amerikanischen Literatur- und Verlagsszene. Durch ihre enge Zusammenarbeit mit deutschsprachigen Verlegern, Lektoren und Autoren hat sie massiv dazu beigetragen, die deutschsprachige Literatur in den USA lebendig zu halten und zu fördern, nicht zuletzt durch ihre eigenen glänzenden Übersetzungen aus dem Deutschen.

Aufgrund ihrer Leidenschaft für die deutsche und europäische Literatur und Literaturgeschichte hatte sie z.B. erst kürzlich Volker Weidermanns “Ostende, 1936” für ihren Verlag Alfred Knopf entdeckt und übersetzt. Die Liste der von ihr übersetzten Autoren enthält Werke von Thomas Bernhard, Bernhard Schlink, Ferdinand von Schirach, Benjamin Lebert, aber auch aus dem Französischen von Yasmina Reza.
Durch ihren Tod verlieren nicht nur wir bei Kiepenheuer & Witsch eine gute Freundin und eine unermüdliche Förderin der deutsch-amerikanischen Kultur.

Helge Malchow