Herman Kochs »The Dinner« alias »Angerichtet« auf der Berlinale

vom 9. - 19. Februar 2017

Angerichtet

2010 erschien die erste deutsche Ausgabe von »Angerichtet« des Niederländischen Autors Herman Koch bei Kiepenheuer & Witsch. Die neue Verfilmung des Romans wird zwischen dem 9. und 19. Februar erstmals auf der Berlinale gezeigt.

Der vielfach ausgezeichnete Regisseur und Autor Oren Moverman adaptiert den preisgekrönten Bestseller aus den Niederlanden außerordentlich gekonnt für die große Leinwand. Mit Raffinesse und großem Sprachwitz erzählt er ein Familiendrama von bedingungsloser Liebe, Gewalt und Verrat. Angeführt von Richard Gere brilliert ein hochkarätiges Ensemble, das erst nach und nach die wahren Abgründe und Motive der Personen sichtbar macht. So wird jeder einzelne Kinobesucher ständig wieder herausgefordert, sein moralisches Urteil neu zu fällen. Ein aufwühlendes Kinoerlebnis!



Herman Koch

Romanautor und Filmbesetzung

Herman Koch ist Kolumnist der Amsterdamer Tageszeitung De Volkskrant, Komiker und Fernsehmacher; die Comedy-Fernsehserie Jiskefet lief 15 Jahre lang. Seit seinem Roman »Angerichtet« ist er außerdem weltweit erfolgreicher Bestsellerautor.

Die Figuren des Romans werden im Film von Richard Gere (Stan Lohman), Laura Linney (Claire Lohman), Steve Coogan (Paul Lohman), Rebecca Hall (Katelyn Lohman) und Chloë Sevigny (Barbara Lohman) gespielt.

Zum Buch

Zur Berlinale



Den deutschen Kinotrailer, weitere Bilder und Infos zum offiziellen Kinostart finden Sie bald hier.