E. M. Remarque erscheint in neuer Ausstattung

Am 8. März

Zum hundertsten Jahrestag des Kriegsbeginns 1914: sämtliche Werke von Erich Maria Remarque zum Ersten Weltkrieg, durchgesehen und in neuer Ausstattung.

Der Weg zurück

Ende 1918 kehrt eine Handvoll Soldaten von der Westfront zurück. Doch statt der einstigen Kriegsbegeisterung schlägt ihnen nur noch Verachtung entgegen … Die Fortsetzung des Welterfolgs Im Westen nichts Neues.

Drei Kameraden

Drei Freunde, eine Frau, alle voller Hoffnungen, Träume und Sehnsüchte – ein berührender und zeitloser Roman über das Leben nach dem Krieg.

Der Feind

Sämtliche Erzählungen über die Schicksale von Menschen, die der Hölle der Schützengräben entronnen sind und sich in der Normalität des Nachkriegsalltags zurechtfinden müssen.

Im Westen nichts Neues

Wie kein anderer Autor erzählt Remarque in diesem sensationellen Erfolgsroman von den Schrecken des Ersten Weltkriegs – ein Klassiker der Weltliteratur.

Im Westen nichts Neues (hrsg. und mit Materialien versehen von Thomas F. Schneider)

Mit neuer Materialiensammlung und einem Nachwort des Remarque-Spezialisten Thomas F. Schneider: Remarques bedeutendster Roman zum Ersten Weltkrieg – Schullektüre ohne Verfallsdatum.


Alle Bücher von Erich Maria Remarque bei Kiepenheuer & Witsch