Joseph Roth

Panoptikum

Gestalten und Kulissen

Panoptikum

»Schauend und schreibend fuhr er durch ganz Europa, von Moskau bis Marseille, ja bis in die finstersten Winkel von Albanien und Germanien. Er wurde rasch Deutschlands berühmtester Feuilletonist, ein Prosaist ersten Ranges, ein Meister der kurzen Prosa und der deutschen Sprache.« Hermann Kersten

Joseph Roth stellte den Band Panoptikum 1930 für den Münchener Verlag Knorr & Hirth zusammen. Die Feuilleton-Sammlung liegt seitdem zu erstenmal wieder als Einzelausgabe vor. Die Texte stammen aus der zweiten Hälfte der zwanziger Jahre und erschienen größtenteils in der Frankfurter Zeitung, deren ständiger Mitarbeiter Joseph Roth seit 1923 war.

 


KiWi-Taschenbuch
ISBN: 978-3-462-01592-8
Erschienen am: 01.01.1976
112 Seiten, Broschur
Lieferbar

Preis

Deutschland
4,50 €
Österreich
4,70 €

Über den Autor

Joseph Roth


Joseph Roth wurde am 2. September 1894 als Sohn jüdischer Eltern in Brody (Ostgalizien) geboren, studierte Literaturwissenschaften in Wien und Lemberg und nahm als Soldat am Ersten Weltkrieg teil. Ab 1916 veröffentlichte er Erzählungen und Romane, lebte ab 1918 als Journalist in Wien, dann Berlin, und war von 1923–1932 Korrespondent der Frankfurter Zeitung. Anfang der 1930er Jahre erlangte er mit den Romanen Hiob und Radetzkymarsch ... mehr

Mehr

Weitere Bücher von Joseph Roth

Alle Bücher von Joseph Roth

Lesetipps

Die Rebellion
Rechts und Links
Beichte eines Mörders
Die zweite Liebe