Joseph Roth

Hiob

Roman eines einfachen Mannes

Hiob

Neu als gebundene Sonderausgabe: der wohl bekannteste Roman von Joseph Roth

Joseph Roths Hiob erschien 1930, wenige Jahre, bevor die Zerstörung der darin dargestellten Welt begann. Der Roman erzählt von den Heimsuchungen Mendel Singers, der in Ostgalizien ein bescheidenes Dasein als Dorfschullehrer fristet, bis ihn Schicksalsschlag auf Schicksalsschlag trifft.


Die ergreifende Geschichte eines einfachen Juden und seiner Familie, und zugleich die Geschichte eines Volkes und einer untergehenden Epoche: Mendel Singer, Vater von vier Kindern, weiß sich Anfang des vergangenen Jahrhunderts keinen anderen Rat, als seine ostgalizische Heimat zu verlassen und den weiten Weg nach Amerika anzutreten. Dort, so hofft er, wird er ein Auskommen finden und eine bessere Zukunft für sich und die Seinen. Doch was viel versprechend beginnt, nimmt schon bald einen heillosen Verlauf.

Mit Hiob eröffnete der_ Verlag Kiepenheuer & Witsch_ eine Reihe, in der in den folgenden Programmen die bekanntesten Romane Joseph Roths als Sonderausgaben erscheinen.

 


Kiepenheuer&Witsch
ISBN: 978-3-462-03405-9
Erschienen am: 22.09.2004
208 Seiten, gebunden mit SU
Lieferbar

Preis

Deutschland
10,00 €
Österreich
10,30 €

Rezensionen

Über den Autor

Joseph Roth


Joseph Roth wurde am 2. September 1894 als Sohn jüdischer Eltern in Brody (Ostgalizien) geboren, studierte Literaturwissenschaften in Wien und Lemberg und nahm als Soldat am Ersten Weltkrieg teil. Ab 1916 veröffentlichte er Erzählungen und Romane, lebte ab 1918 als Journalist in Wien, dann Berlin, und war von 1923–1932 Korrespondent der Frankfurter Zeitung. Anfang der 1930er Jahre erlangte er mit den Romanen Hiob und Radetzkymarsch ... mehr

Mehr

Weitere Bücher von Joseph Roth

Alle Bücher von Joseph Roth

Lesetipps

Der Leviathan
Erzählungen
Aber das Leben marschiert weiter und nimmt uns mit
Perlefter