Bret Easton Ellis

Einfach unwiderstehlich

Roman

Einfach unwiderstehlich

»Das Porträt einer Generation unter Coolheitsdruck« taz

Bret Easton Ellis’ zweiter Roman, 1987, zwei Jahre nach dem Debüt Unter Null in den USA erschienen, schildert ein paar Wochen im Leben einiger College-Studenten an der US-Ostküste. Es ist, als würde man bei der Lektüre in einen rasant schnell geschnittenen Film hineingeraten, der aus den verschiedenen Blickwinkeln der Figuren von Partys, Drogen & Sex erzählt. Lauren vermisst Victor, der gerade quer durch Europa reist, und tröstet sich – da Tony gerade kein Interesse anmeldet – zwischendurch mit einem Erstsemestler, der Steve heißt, glaubt sie zumindest. Sean, Protagonist von_ Einfach unwiderstehlich_ und Bruder von Patrick Bateman, will Lauren, nimmt aber, da die Sache so einfach nicht ist, erstmal mit Susan vorlieb. Und mit Deidre.

Einfach unwiderstehlich ist ein Abgesang auf eine Generation von Collegestudenten Mitte der 80er Jahre: keine Vision, nirgends, es sei denn, man begreift den verzweifelten Sex in allen Lagen und Dröhnungsstufen als visionäres Revival von »Love and Peace«.


KiWi-Taschenbuch
ISBN: 978-3-462-03000-6
Erschienen am: 17.05.2001
272 Seiten, Broschur
Lieferbar

Preis

Deutschland
9,90 €
Österreich
10,20 €

Rezensionen

Über den Autor

Bret Easton Ellis
Bret Easton Ellis wurde am 7. März 1964 in Los Angeles geboren und wuchs im Stadtteil Sherman Oaks auf. Er besuchte die private Buckley School und begann 1986 ein Musikstudium am Bennington College in Vermont. Schon während seiner High-School-Zeit bis in die Anfänge der 80er Jahre spielte Ellis Keyboard in diversen New-Wave-Bands und wollte ursprünglich Musiker werden. Im Laufe des Studiums zog es ihn jedoch immer mehr zum Schreiben, trotz anhaltender Begeisterung für ... mehr

Mehr

Weitere Bücher von Bret Easton Ellis

Alle Bücher von Bret Easton Ellis