Volker Kutscher

Die Akte Vaterland

Gereon Raths vierter Fall

Die Akte Vaterland

»Ein fabelhafter Krimi, dessen Spannung sich neben der politischen Düsternis aufbaut« Die Literarische Welt

Juli 1932, die Berliner Polizei steht vor einem Rätsel: Ein Mann liegt tot im Lastenaufzug von »Haus Vaterland«, dem legendären Vergnügungstempel am Potsdamer Platz, und alles deutet darauf hin, dass er dort ertrunken ist. Kommissar Gereon Rath hat schon genug Ärger. Seine Ermittlungen gegen einen mysteriösen Auftragsmörder treten seit Wochen auf der Stelle, seine große Liebe Charlotte Ritter fängt als Kommissaranwärterin am Alex an – ausgerechnet in der Mordkommission. Und der Tote vom Potsdamer Platz scheint Teil einer Mordserie zu sein, deren Spur weit nach Osten führt.

»Großartig recherchiert und packend bis zum Ende!« NDR
»Historisches Kopfkino vom Feinsten« Heilbronner Stimme


KiWi-Taschenbuch
ISBN: 978-3-462-04646-5
Erschienen am: 08.03.2014
576 Seiten, Broschur
Die Gereon-Rath-Romane
Bandnummer 4
Lieferbar

Preis

Deutschland
9,99 €
Österreich
10,30 €

Über den Autor

Volker Kutscher
Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt er als freier Autor in Köln. Mit dem Roman »Der nasse Fisch«, dem Auftakt seiner Krimiserie um Kommissar Rath im Berlin der 30er-Jahre, gelang ihm auf Anhieb ein Bestseller, dem bisher vier weitere folgten.

Mehr

Weitere Bücher von Volker Kutscher

Alle Bücher von Volker Kutscher