Marc Wortmann

Der Witwentröster

Roman

Der Witwentröster

Allein unter 60 Frauen – der Witwentröster

Sie sind 80 Jahre alt und älter, sie stinken, sie treiben Unfug, und sie erinnern sich an nichts: die Witwen.
Jan Oltrogge, der junge Zivildienstleistende, will sie zum Reden bringen. Er wäscht sie, er wirbt um sie, er erfüllt ihnen die ausgefallensten Wünsche. Doch als das alles nicht hilft, greift er zu anderen Methoden.


Kein Ort, an dem man Abenteuer erwartet: die Luisenstiftung, ein Frauen-Altersheim in Altona. Aber was Jan Oltrogge, der Witwentröster, zu erzählen hat, ist außergewöhnlich und spannend: seine besessene Suche nach dem Geheimnis der Witwen. Seine Diagnosen sind fragwürdig, seine Maßnahmen sind drastisch und stehen quer zu allen Pflegeplänen. Und natürlich stößt er auf Widerstand: Die Schwestern sitzen ihm im Nacken und pochen auf Erfüllung des Arbeitspensums, die Angehörigen benutzen ihn, um ihr schlechtes Gewissen zu beruhigen. Ganz auf sich gestellt, verfolgt Jan sein geheimes Programm. Bald zeigen sich die ersten Erfolge: Die Witwen beginnen, sich zu erinnern – und wieder zu leben. Doch dann kommt das Sommerfest, und Jan verliert die Kontrolle über das Geschehen.

Marc Wortmanns eindrucksvolles Romandebüt erzählt drastisch und unterhaltsam von einer Generation, die nicht ohne Grund vergesslich geworden ist, und von einem Helden, der die Geister nicht mehr loswird, die er rief.


Kiepenheuer&Witsch
ISBN: 978-3-462-03071-6
Erschienen am: 01.04.2002
352 Seiten, gebunden mit SU
Lieferbar

Preis

Deutschland
19,90 €
Österreich
20,50 €

Rezensionen

Über den Autor/ die Autorin

Marc Wortmann
Marc Wortmann, geboren 1966 in Hamburg, arbeitet als Redakteur im Hamburger Jahreszeiten-Verlag. Er übersetzte zwei Short-Story-Sammlungen der britischen Autorin Bridget O’Connor. Der Witwentröster ist sein erster Roman.

Mehr

Alle Bücher von Marc Wortmann

Lesetipps

Seltsame Sterne starren zur Erde
Kommen Sie, Cohn!
Aimée und Jaguar
Sonne auf halbem Weg