Joachim Sartorius

Der Tisch wird kalt

Gedichte

Der Tisch wird kalt

“Alle sprechen sie vom Überleben”, sagt Joachim Sartorius über seine neuen Gedichte. Überleben als Wiederherstellung einer Aura in einem Leben, dessen Wirklichkeit immer rascher zerfällt. Aus den “Ikonen des Übergangs” zwischen den georgraphischen, geschichtlichen, persönlichen und sprachlichen Zonen entsteht die unverwechselbare Poesie dieser Lyrik.


Kiepenheuer&Witsch
ISBN: 978-3-462-02175-2
Erschienen am: 01.01.1992
76 Seiten, Broschur
Lieferbar

Preis

Deutschland
12,50 €
Österreich
12,90 €

Über den Autor

Joachim Sartorius
Joachim Sartorius, geboren 1946 in Fürth, wuchs in Tunis auf und lebt heute in Berlin und Syrakus. Er ist Lyriker und Übersetzer amerikanischer Dichtung, insbesondere von John Ashbery und Wallace Stevens. Er veröffentlichte sechs Gedichtbände, zuletzt »Hôtel des Étrangers« (2008), zahlreiche Bücher, die in Zusammenarbeit mit bildenden Künstlern entstanden, und die Reiseerzählungen »Die Prinzeninseln« (2009), »Mein Zypern« (2013) und »Städte des Ostens« (2015). ... mehr

Mehr

Weitere Bücher von Joachim Sartorius

Alle Bücher von Joachim Sartorius