Saul Bellow

Der Mann in der Schwebe

Roman

Der Mann in der Schwebe

In seinem ersten, 1944 erschienenen Roman Der Mann in der Schwebe erzählt Saul Bellow die Geschichte eines Mannes, der während des Zweiten Weltkriegs in einem Chicagoer Pensionszimmer auf seine Einberufung wartet.
In dieser Zeit der Unsicherheit führt er Tagebuch, unterwirft sich einer grüblerischen Selbstbeobachtung und muss dabei feststellen, dass er höchst unzeitgemäß ist. Er gehört nicht zu den hartgesottenen Typen und patriotischen Helden, die die Idole seiner Epoche darstellen.


Kiepenheuer&Witsch
Titel der Originalausgabe: Dangling Man
ISBN: 978-3-462-02920-8
Erschienen am: 15.05.1998
256 Seiten, gebunden mit SU
Lieferbar

Preis

Deutschland
19,90 €
Österreich
20,50 €

Über den Autor

Saul Bellow
Saul Bellow wurde am 10. Juni 1915 in Lachine/Quebec als Sohn jüdisch-russischer Einwanderer geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Montreal, 1924 zog die Familien nach Chicago. Dort besuchte er die Tuley High School und studierte später Anthropologie und Soziologie an der Northwestern University. Bellow übte verschiedene Tätigkeiten aus, bevor er seit 1938 dauerhaft an verschiedenen amerikanischen Universitäten lehrte, unter anderem an Princeton und an der Universität ... mehr

Mehr

Weitere Bücher von Saul Bellow

Alle Bücher von Saul Bellow

Lesetipps

Herzog