»Scharfes Geschütz« von Dorit Rabinyan

»Die israelische Schriftstellerin Dorit Rabinyan hat uns einen politischen Liebesroman beschert, der aufwühlt.« schreibt die Cosmopolitan. Welchen Eklat der Roman »Wir sehen uns am Meer« über die Liebesgeschichte zwischen einer Israelin und einem Palästinenser jedoch in Isreal auslösen würde, konnte die Autorin nicht erahnen. Dorit Rabinyan reflektiert die Anfeindungen und Zensurmaßnahmen, mit denen sie sich… Artikel lesen ›

Ausgezeichnet: Laudatio von Eva Menasse auf Katja Lange-Müller zum Günter-Grass-Preis

Günter-Grass-Preis an Katja Lange-Müller am 19. Februar 2017 ©Eva Menasse Dieser Preis ist etwas Besonderes. Wie die Aufzeichnungen unserer unfehlbaren Anna Mikula  ergeben, war es am 28. Januar 2010 , als wir, eine lose, sich immer wieder durch und um und bei Günter Grass zusammenfindende Autorengruppe beschlossen, einen Literaturpreis zu vergeben. Dieser leicht größenwahnsinnige Plan… Artikel lesen ›

Was ich mag / Was ich nicht mag (Tijan Sila)

 Tijan Sila kam 1981 in Sarajevo zur Welt und emigrierte 1994 mit seiner Familie nach Deutschland. Er studierte Germanistik und Anglistik in Heidelberg. Heute lebt er in Kaiserslautern, wo er als Lehrer an einer Berufsschule arbeitet. »Tierchen unlimited« ist sein erster Roman. Das ist seine Kurzvita. Wir erfahren noch viel mehr erfahren wir über den… Artikel lesen ›

Das Buch der Stunde – Helge Malchow über Julian Barnes‘ neuen Roman

Heute erscheint der neue Roman von Julian Barnes in der deutschen Übersetzung von Gertraude Krueger. »Der Lärm der Zeit« ist ein Roman über den russischen Komponisten Dmitri Schostakowitsch, für den Guardian »ein großartiger Roman, Barnes’ Meisterstück. Wie in ›Vom Ende einer Geschichte‹ erzählt er ein ganzes Leben in einem schmalen Buch.« Für Helge Malchow, Verlegerischer… Artikel lesen ›

Backlist der verlorenen Herzen #2 (Hannes Ulbrich über »Der bleiche König« von David Foster Wallace)

Was zunächst klingt wie ein trostspendendes Kuchenrezept, ist in Wahrheit das Rückgrat, das Profil eines Verlages, die Crème de la Crème aller Bucherscheinungen. Unter dem Begriff Backlist bezeichnen Verlage nämlich das Verzeichnis aller lieferbaren (und verkäuflichen) Bücher, die keine Neuerscheinungen sind. Mit dieser neuen Rubrik möchten wir mit Ihnen einen Ritt durch die Backlist von… Artikel lesen ›

Wiederentdeckt: Uwe Timm »Morenga« und die deutsche Kolonialmacht im heutigen Namibia

Über den deutschen Kolonialismus ist lange geschwiegen worden. Obwohl das Deutsche Reich seit den 1880er Jahren bis zum Ende des Ersten Weltkriegs 1918 eine der großen europäischen Kolonialmächte war, rückt die koloniale Vergangenheit hierzulande erst seit wenigen Jahren zunehmend ins öffentliche Bewusstsein – aktuell durch zwei Ausstellungen in Berlin und Hannover: Das Deutsche Historische Museum… Artikel lesen ›

Maxim Billers Roman »Biografie«: Balzac reloaded?

Der Schweizer Literaturkritiker Stefan Zweifel über Billers letztes Buch Ich erinnere mich gut, wie ich nach 300 Seiten Lektüre von „Biografie“ ein Gespräch mit Maxim Biller in Zürich absagen wollte, weil ich die Kraftmeiereien seiner Figuren reflexartig auf den Autor zurückprojizierte. Mich nervte die „cool-uncoole“ Pose, und ich neigte wie viele Kritiker dazu, Anspielungen wie… Artikel lesen ›

Wir Alkoholiker: Günter Wallraff über »Nüchtern« von Benjamin von Stuckrad-Barre

Wir Alkoholiker Günter Wallraff  über »Nüchtern am Weltnichtrauchertag« von Benjamin von Stuckrad‐Barre und das eigene Verlangen nach Rausch Ich habe dieses Büchlein, kaum größer als ein Notizbuch, sicher schon zwanzigmal in meinem Bekanntenkreis verschenkt. »Nüchtern« von Benjamin von Stuckrad-Barre. Ich schenke es all den Gelegenheits– und Gewohnheitstrinkern, all den sonst wie Süchtigen. Zu denen auch… Artikel lesen ›

Meine Reise zu den Abschlüssen großer Reisen I

Von Olaf Petersenn Die zweite Hälfte der letzten Woche wurde für mich zu einer »Sentimental Journey« der ganz besonderen Art. Am Mittwoch, den 30.11., machte ich mich auf den Weg nach Kiel, um die Verleihung der Ehrenprofessur an Feridun Zaimoglu mit diesem ausgezeichneten Autor gebührend zu feiern. Es war gleichzeitig eine Rückkehr zu meinen eigenen… Artikel lesen ›

Viva liebt dich oder Alte Schwärme revisited

                                                           Von Stefanie Jacobs Es muss irgendwann 1993 oder 1994 gewesen sein, ich war zwölf oder dreizehn. Mein obligatorisches Nachmittagsprogramm nach der Schule lautete „Interaktiv“ auf Viva,… Artikel lesen ›