Aus dem Notizbuch des Verlegers #27 (Michael Mittermeier + Buchverlosung)

malchow 350pxMit einem Moleskine, das ihm der Rowohlt-Kollege Alexander Fest geschenkt hat, fing es an. Aus so einem ersten kleinen schwarzen Notizbuch wird im Laufe der Jahre schnell mal ein Berg. Das (im Bild unten) sind die vergangenen neun Jahre unseres Verlegers Helge Malchow in Stichworten. Was steht da drin? Was macht dieser Mann den ganzen Tag? Und was hat es mit dem einzigen roten Buch auf sich? Wir zeigen es Ihnen in unserer Kolumne »Aus dem Notizbuch des Verlegers«. Alle Einträge wurden von uns mit Fußnoten versehen, in diesen befinden sich Erklärungen, Enträtselungen zu den Notizen und – sehr niedrig dosiert – Werbung. Für das ZEITmagazin füllte Helge Malchow den Proust-Fragebogen für Blogger aus.

 

img_5329

 

 

»Ich bin nicht nur Comedian. Ich bin auch Lenny Bruce.«
Mit diesem Satz wollte der vielleicht größte Stand-Up-Comedian ever darauf hinweisen, dass man als Comedian nicht nur selbst das beste Thema für Witze ist, sondern, dass eine Show nur dadurch wahrhaftig und authentisch ist. Daher ist es keine Überraschung, dass Michael Mittermeier neues Buch »Die Welt für Anfänger« zwar eine Serie bester, lustigster Geschichten enthält, im Grunde aber eine kaum versteckte Autobiographie ist. Geburt. Schulzeit. Einflüsse (Lenny Bruce!), die ersten Auftritte in der bayrischen Provinz, die Lehrjahre in New York, die berühmten Auftritte in Südafrika etc. Gratis dazu geliefert wird eine kleine Schule des Humors: Wie entsteht er? Wie säuft er ab? Kann man ihn lernen? Und von wem? Das ganze aber nicht als Volkshochschulkurs, sondern fast versteckt unter 600 Pointen auf 300 Seiten. Ein Teil sogar auf Englisch. Awesome … Große Kunst im Buch!
PS: Die Autobiographie von Lenny Bruce gibt es nur im Original: »How to talk dirty and influence people«. Als Begleitlektüre empfohlen.

Hier eine Rätselfrage: Von welchem Photographen stammt ein Buch über Paris, das Michael Mittermeier kürzlich genauer angeschaut hat und das sich in seinem Besitz befindet? Die erste richtige Antwort wird prämiert: ein signiertes Exemplar »Die Welt für Anfänger«

 

Produktplatzierung:

u1_978-3-462-04817-9Wenn ein Bayer anfängt, die Welt zu entdecken, ist das sehr komisch – für die Welt!

Seit Michael Mittermeier denken kann, ist er Anfänger, daheim und unterwegs. Der erste Schultag, das erste Mal, der erste Urlaub als Paar – alles ging gleich ohne Probe los. Die ersten Auftritte – zunächst in Bayern und dann in aller Welt. Klar, dass da nicht alles geklappt hat – aber ohne Scheitern gäbe es weniger zu lachen. In diesem Buch erzählt Michael Mittermeier die schönsten, schrägsten und lustigsten Geschichten aus seinem Leben als Anfänger. Am Ende sieht man die Welt selbst mit den Augen eines Komikers.

→ zum Buch

 

17 Antworten auf “Aus dem Notizbuch des Verlegers #27 (Michael Mittermeier + Buchverlosung)”

  1. Mathias Kristen am :

    Zum Gewinnspiel: Ist es vielleicht: Paris im Licht von Christopher Thomas?

    Antworten
  2. Mathias Kristen am :

    Hallo,
    da ich meinen Kommentar nicht wiederfinde, versuch ich es sicherheitshalber einfach nochmal. Zum Gewinnspiel des signierten Buches von Herrn Mittermeier vermute ich, dass die Antwort: Paris im Licht von Christopher Thomas und Ira Stehmann ist. Hoffentlich… 😉

    Antworten
  3. artina Litfert-Schnell am :

    Hallo Michael

    Ich werde es mir kaufen, freue mich schon auf den Lesespaß.

    LG Martina

    Antworten
  4. Stefanie Raps am :

    Die Lösung ist Lenny Bruce. So ist der Name des Fotografen. Lg Steffi

    Antworten
  5. Iris am :

    Freue mich schon sehr, endlich wieder etwas Neues von ihm zu lesen. Achtung Baby! war schon genial!

    PS.: Robert Doisneau?

    Antworten
  6. Matthias am :

    Luis De Funes – hat ursprünglich Fotograf gelernt und da Michael heuer in St. Tropez in Urlaub war – ich weiß ist etwas an den Haaren herbei gezogen aber ich wollte nicht einfach ins Blaue raten.
    P.S.: Meine Frau ist schwanger und wir lesen momentan gemeinsam nochmal Achtung Baby und lieben es… bei ihr ist es wie bei Gudrun, sie riecht sogar wenn jemand mit 15 einmal darüber nachgedacht hat an einer Zigarette zu ziehen.
    Hatte Michael bei meinem Abi (Österreich Matura) als Spezialgebiet in Deutsch und hab die „Autofahrer steht an österreichischer Ampel“ Nummer bei der Kommission vorgetragen – es war der Brüller… so habe ich die Abteilungsvorstände noch nicht lachen sehen.

    Antworten
  7. kiwiredaktion am :

    Bisher war die richtige Lösung noch nicht dabei. Kleiner Tipp: Schaut euch das Buch mal ganz genau an, auch die Rückseite …

    Antworten
  8. Rosa am :

    Ich würde jetzt einfach mal Olaf Heine raten… Hat ja auch das Cover vom Buch gemacht 🙂

    Antworten
  9. Marion Zitzlsperger am :

    Hurra! Dankeschön! Ich freue mich!
    Mail geht gleich raus :-))

    Antworten

Kommentar schreiben