Vierundzwanzig Türen #17 (Buchhandlung RavensBuch)

Banner 1

 

Vor zwei Jahren haben wir unsere Autoren gefragt, ob sie für uns ihre Türen öffnen möchten. Bei Klaus Modick borgten wir uns für unseren Adventskalender den Titel seines Romans* »Vierundzwanzig Türen«. Klaus Modick war auch der erste unserer Autoren, der uns einen kleinen Einblick in sein Reich gewährte.
Dieses Jahr haben wir bei Buchbloggern und Buchhändlern angeklopft. Wir wollten wissen, »Wer bist Du, was sind Deine Orte«? Und wir fragten, welches Buch aus unserem Programm sie Ihnen, unseren Lesern, empfehlen möchten. Es hat uns sehr glücklich gemacht, so viele begeisterte Reaktionen und Beiträge zu erhalten. Wir hoffen, auch Sie freuen sich, bekannte Gesichter unter den Bloggern und Buchhändlern wiederzusehen oder bisher unbekannte kennenzulernen. Jedes empfohlene Buch wird natürlich verlost. Entweder Sie nehmen an unserer großen Weihnachtsverlosung teil oder Sie versuchen Ihr Glück täglich bei Facebook.
*Oh! Wäre William Blake nicht Selfpublisher, sondern KiWi-Autor gewesen, würde unser  Adventskalender vielleicht auch »Die Pforten der Wahrnehmung« heißen. Wie auch immer. Treten Sie ein, nehmen Sie wahr!

Tür 17 – Buchhandlung RavensBuch

»Wenn man tut, was man gerne tut, ist schon das Tun eine Art von Belohnung.«

Barbara Frischmuth spricht wohl allen Buchhändler*innen von RavensBuch aus dem Herzen. Freundliche, sachkundige Beratung ist unsere Leidenschaft, das spüren auch die Kunden, die sich auf die Empfehlungen ebenso verlassen wie auf die persönliche Atmosphäre in den Buchhandlungen in Ravensburg und Friedrichshafen. Überhaupt wird das Wohl der Kunden bei uns großgeschrieben. Das Angebot ist breit gefächert und reicht vom innovativen Online-Shop bis zum liebevoll gestalteten Katalog, den wir jedes Jahr im Herbst auf die Beine stellen. RavensBuch bereichert aber auch das kulturelle Leben der beiden Städte mit seinem hochkarätigen Veranstaltungsprogramm und setzt als Gründungsmitglied von Buy Local auf regionales Einkaufen.

Ravensburg12 ravensbuchfn09032 ravensbuch_Filialen_details_18

 

KiWi soll euch »Konzert ohne Dichter« von Klaus Modick schenken

Ein Lieblingsbuch der RavensBuchhändler*innen ist Klaus Modicks Roman »Konzert ohne Dichter«, das beschreibt, wie es war, Anfang des vorigen Jahrhunderts in der Künstlerkolonie Worpswede zu leben. Ein unterhaltsames, gut recherchiertes Buch über den Maler Heinrich Vogeler und sein Bild »Das Konzert (Sommerabend)«. Nicht nur der Gewinner sollte es lesen.

005

Eine Antwort auf “Vierundzwanzig Türen #17 (Buchhandlung RavensBuch)”

Kommentar schreiben