Vierundzwanzig Türen #3 (Tilman Winterling – 54books)

Banner 1

 

Vor zwei Jahren haben wir unsere Autoren gefragt, ob sie für uns ihre Türen öffnen möchten. Bei Klaus Modick borgten wir uns für unseren Adventskalender den Titel seines Romans* »Vierundzwanzig Türen«. Klaus Modick war auch der erste unserer Autoren, der uns einen kleinen Einblick in sein Reich gewährte.
Dieses Jahr haben wir bei Buchbloggern und Buchhändlern angeklopft. Wir wollten wissen, »Wer bist Du, was sind Deine Orte«? Und wir fragten, welches Buch aus unserem Programm sie Ihnen, unseren Lesern, empfehlen möchten. Es hat uns sehr glücklich gemacht, so viele begeisterte Reaktionen und Beiträge zu erhalten. Wir hoffen, auch Sie freuen sich, bekannte Gesichter unter den Bloggern und Buchhändlern wiederzusehen oder bisher unbekannte kennenzulernen. Jedes empfohlene Buch wird natürlich verlost. Entweder Sie nehmen an unserer großen Weihnachtsverlosung teil oder Sie versuchen Ihr Glück täglich bei Facebook.
*Oh! Wäre William Blake nicht Selfpublisher, sondern KiWi-Autor gewesen, würde unser  Adventskalender vielleicht auch »Die Pforten der Wahrnehmung« heißen. Wie auch immer. Treten Sie ein, nehmen Sie wahr!

 

Tür 3: Tilman Winterling – 54books.de

54books ist ein Blog, auf dem vornehmlich Klassiker und anspruchsvolle moderne Literatur besprochen wird. Neben Rezensionen gibt es aber zum Beispiel auch Artikel zu rechtlichen Fragestellungen, die beim Bloggen beachtet werden müssen, da ich hauptberuflich selbst Jurist bin.

 

Hinter dieser Tür …

Ich lese eigentlich fast überall – am Küchentisch, in der Bahn, auf dem Sofa, am Schreibtisch. Gute Texte sind überall, deshalb ist mein Lieblingsleseort im Dezember digital. 2014 habe ich gemeinsam mit der Berliner Autorin Saskia Trebing das Kurzgeschichtenportal 54stories.de gegründet. Dort gibt es auch in diesem Jahr wieder einen Adventskalender mit jungen Autoren, die über ihre ganz eigenen Orte erzählen. Eine Geschichte führt in die Slums von Mexiko, eine andere in einer verrottenden deutschen Waldhütte. Das schöne an Literatur ist ja gerade, dass sie einen aus der Bahn, vom Sofa, vom Schreibtisch wegholt.

 

54stories adventskalender

 

KiWi soll euch »Faserland« von Christian Kracht schenken

»Faserland« von Christian Kracht ist ein Buch, an dem sich die Geister scheiden, die Kategorie »Du hasst es oder Du liebst es«. Nach dem ersten Lesen vor circa zehn Jahren war ich angetan, aber nicht begeistert. Nach dem Wiederlesen letztes Jahr war ich dagegen beeindruckt mit welcher Wucht und entlarvender Ironie Kracht durch Deutschland reist. Die Dekadenz und Verlorenheit dieser beschriebenen Generation von 1995, entdeckt der damalige Drittklässler auch heute noch in seinem Umfeld. Ganz sicher schon heute ein moderner Klassiker.

 

DSC00447 620px

Kommentar schreiben